Einkaufen

Eine WG ist, wie der Name schon sagt, eine “Gemeinschaft”, was aber nicht bedeutet, dass auch alles geteilt wird. In den meisten WGs hat jeder Bewohner einen eigenen Platz im Küchenschrank für seine Lebensmittel und ein Fach im Kühlschrank. Es bietet sich allerdings an Dinge des alltäglichen Lebens gemeinsam anzuschaffen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Allgemeine Kochzutaten wie
    • Gewürze
    • Öl und Essig
    • Zwiebeln und Knoblauch
  • Putzzubehör wie
    • Spülmittel
    • Reiniger aller Art
  • Toilettenpapier
  • Kaffee

Das alles sind Dinge, die jeder WG-Bewohner benötigt und deshalb auch gemeinsam eingekauft werden können. Oft wird es in WGs so gehandhabt, dass einfach jeder mal ein paar Sachen einkauft. Es kann allerdings passieren, dass einige Mitbewohner sich vor diesen Gemeinschaftseinkäufen, mehr oder weniger bewusst, drücken, wordurch die restlichen Bewohner finanziell benachteiligt werden. In diesem Fall ist es ratsam eine Liste mit WG-Einkäufen zu führen, die nach ein bis zwei Monaten abgerechnet wird.

1 Kommentar zu “Einkaufen”

  1. Aus Erfahrung weiß ich, dass es beim Thema “Einkäufe” in einer WG schnell zu Diskussionen und Ärger kommen kann. Zum einen kauft man in einer WG viele Dinge für die Allgemeinheit, zum anderen hat aber eigentlich auch jeder seinen eigenen Bereich. Schnell kann es dabei zu Problemen kommen. Budget oder wer ist mit den Einkäufen dran sind dann beliebte Themen mit denen man sich auseinandersetzen muss.

Hinterlasse einen Kommentar